Projekt Zehntscheuer

Die „Zehntscheuer 1737“ ist eines der ältesten Gebäude in Karlsdorf-Neuthard und sogar älter als der Ortsteil Karlsdorf selbst.  Der Speyrer Fürstbischof Kardinal Damian Hugo von Schönborn ließ in Altenbürg, wie die Siedlung damals hieß, einen Ökonomiehof für seine Residenz in Bruchsal errichten. In der Zehntscheuer wurden die Abgaben der Bauern gelagert, später wurde sie als Forstscheuer genutzt.

In den letzten Jahrzehnten wurde das barocke Profangebäude vernachlässigt und dem Verfall preisgegeben. Durch breites bürgerschaftliches Engagement konnte der bereits genehmigte Abriss verhindert werden. Die Bürgerstiftung setzt sich seitdem erfolgreich für den Erhalt ein, hat in Arbeitsstunden mit ehrenamtlichen Helfern den Bau gesichert, Fördergelder akquiriert und in der Bevölkerung ein neues Bewusstsein für das historische Gebäude geschaffen.

Um die zugesagten Fördergelder in vollem Umfang zu erhalten sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns!