Hoher Besuch

Aus Bonn nach Karlsdorf-Neuthard angereist kam Ute Willinger, um die Altenbürger Zehntscheuer in der Kronenstraße zu besichtigen. Die Architektin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz verschaffte sich vor Ort ein Bild vom Stand der Vorbereitungen für die anstehenden großen Sanierungsarbeiten. Als weiteren sachkundigen Gast konnten wir Dr. Daniel Schulz vom Baden-Württembergischen Landesamt für Denkmalpflege begrüßen.

Mit dabei waren auch Bürgermeister Sven Weigt, Gerhard Leicht von PIA Architekten und vom geschäftsführenden Vorstand der Bürgerstiftung Maria Brandes, Stefan Huber und Jürgen Storck.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert von allen Projekten, die schon von den jeweiligen Landesdenkmalämtern gefördert werden, nur eine Auswahl besonders erhaltenswerter Projekte. Im Schnitt nur jedes sechste - darunter auch unsere Zehntscheuer!

„Solche bürgerschaftlichen Initiativen wie Ihre fördern wir besonders gerne", sagte uns Frau Willinger. Ihrer Stiftung sei es ein großes Anliegen, nicht nur Bauten zu fördern, die von hauptamtlichen Mitarbeitern in Kommunen und Kirchen verwaltet werden, sondern eben auch von Vereinen wie der Bürgerstiftung Karlsdorf-Neuthard.

Außerdem bekamen wir bei der Besichtigung wichtige Hinweise für die weitere Umsetzung, etwa was die Maueröffnungen und das Lichtkonzept betrifft.